Call us toll free: +49 30 23461894
Top notch Multipurpose WordPress Theme!
Call us toll free: +49 30 23461894

Voice Over Kurzfilm

by admin in Comments: 0

Voice Over / Short film

Der Kurzfilm VOICE OVER lief im Programm zahlreicher Festivals und eröffnete 2019 den DEUTSCHEN SYNCHRONPREIS in Berlin. Beim FÜNF SEEN FILMFESTIVAL in Starnberg wurde VOICE OVER als Bester Kurzfilm ausgezeichnet. Er erhielt viele Publikumspreise und lief auf zahlreichen internationalen Kurzfilmfestivals. Stefanie Schmitt zeichnete für den Filmschnitt verantwortlich.

"A German syncro-dubber is caught in a battle of the wills with the English-speaking actor whose voice he replaces.

A noir-ish film scene in Berlin, 1944. Underground resistance fighter Wolfgang gives a beautiful spy, Juliette, an important document to take back to Paris. They'll never see each other again, but their mission is too important to let feelings get in the way. The scene pauses on Wolfgang as a dubbing director's voice explains, in German, the plot of the movie to the German voice of Wolfgang. But as the German dubber begins to record a new voice and language for Wolfgang's face, the actor looks into the camera and upsets the entire process. He changes his rhythm and even dialogue to stop the dubbing actor from "stealing" his voice. From now on, the German dubber must work to dodge the English actor's new mannerisms and catch up to his mouth to earn his place in the movie." Quelle: Premium Films

 

CAST & CREW

Directors: Jörn Linnenbröker, Emily Manthei
Screenplay: Emily Manthei & Jörn Linnenbröker
Cinematographer: William von Tagen
Producers: Jörn Linnenbröker, Anne Winkler
Cast: Felix Maximilian, Birge Funke, Jörn Linnenbröker, Stefan Bergel
Music: Nico Gaik
Editor & Post Producer: Stefanie Schmitt (BFS)
Sound: Björn Funk, Peter Baatz-Mechler, Johannes Marguerre
Year: 2018

UND ...

...hier gibt's weitere Filme zu sehen!

Makroskop Teaser

by admin in Comments: 0

Makroskop / Teaser Videoinstallation

Makroskop ist eine interaktive Videoinstallation von Boris Hars-Tschachotin
Makroskop wurde also Solo-Ausstellung im Museum für Fotografie, Staatliche Museen in Berlin sowie im ZKM in Karlsruhe gezeigt.

 

"Aus den Tiefen eines abgedunkelten Raumes schimmert ein „Wirbelwind“ in Zeitlupe fluoreszierend. Ohne es zu merken, wird der Besucher in den Wirbel hineingezogen: Indem er mit dem Bildfluss in Richtung der Mitte der Spirale geht, indem er einfach da ist, ist der Besucher die Ursache für Veränderung.
Das Makroskop ist ein interaktiver, generativer Raum - ein verbindender Erfahrungsbereich, der im Wesentlichen ein audiovisuelles psychologisches Profil des letzten Jahrhunderts widerspiegelt." Quelle: Liquid Blues Production

 

Produktion: Liquid Blues Production
Teaser-Produktion: Trigger Happy Productions
Teaser-Editing und Postproduktion: Stefanie Schmitt

UND ...

...hier gibt's weitere Filme zu sehen!

Teaser / Sir Ken Adam

by admin in Comments: 0

This is the War Room

Film Editing für den TEASER zur Kurz-Doku "This is the War Room" von Boris Hars-Tschachotin über die inspirierende Arbeit des legendären Produktionsdesigners Sir Ken Adam (gefeiert für seine Arbeit an den frühen James-Bond-Filmen, Chitty Chitty Bang Bang, Barry London u.v.m). Sir Ken Adam schwingt mit 93 Jahren und mit Zigarre im Mundwinkel ein letztes Mal seinen Flo-Master und berichtet über die Entstehung des berühmten WAR ROOMS, den er für Kubricks DR STRANGELOVE im Jahr 1962 schuf.

 

Regie: Boris Hars-Tschachotin
Produktion: Liquid Blues Production
Teaser-Produktion: Trigger Happy Productions
Film Editing und Post Produktion: Stefanie Schmitt

 

UND ...

...hier gibt's weitere Filme zu sehen!

Gropiusbau / Interview

by admin in Comments: 0

Ana Mendieta @ Gropiusbau 2018

Film Editing eines Interviews mit der Kuratorin Stephanie Rosenthal (Direktorin Gropiusbau)
zur Ausstellung "Covered in time and history: The Films of Ana Mendieta"
20. April bis 22. Juli 2018 im Gropiusbau, Berlin


"Ana Mendietas Werk bewegt sich frei zwischen Disziplinen wie Body-Art, Land-Art und Performance-Kunst, ohne sich einem bestimmten Medium oder einer Bewegung zu verpflichten. Verbindendes Element ist der immer wiederkehrende Einsatz der abstrahierten weiblichen Gestalt im Dialog mit der sie umgebenden Natur – nicht zuletzt um die Trennung zwischen Natur und Körper infrage zu stellen. Ihr künstlerisches Schaffen überschreitet viele Grenzen, einschließlich geografischer und politischer Räume bis hin zur Erforschung von Geschichte, Geschlecht und Kultur." Quelle: Berliner Festspiele / Gropiusbau

 

DoP: Stephanie Hardt
Consultant: Emily Manthei
Film Editing & Consultant Post Production: Stefanie Schmitt
Editorial & Production Manager: Maxie Fischer
Interview: Stephanie Rosenthal, Clare Molloy
Production Assistants: Jennifer Heidtke, Luis Kürschner, Nicole Tanzini di Bella
Graphic Design: Nafi Mirzaii
Music: Radere "The Earth Laid Bare" CC BY-NC-ND 3.0

 

Deutschland // 2018 // 03:03 min.

UND...

...hier gibt's weitere Filme zu sehen!

Mes Music // Blau

by admin in Comments: 0

Album Trailer // Live im Blau Vol. 4

Das Café Blau in Mannheim feiert im Dezember 2015 seinen 20. Geburtstag samt Live im Blau Vol. 4 Release mit insgesamt 20 musikalischen Live-Acts. Eine Feier, die Weihnachten verblassen lässt – ein rundherum freudiges und feuchtfröhliches Fest. Lang lebe das Blau. Lang lebe der Rock'n'Roll - Lebensgefühl von Freiheit und Verruchtheit ...

Event- und Album-Promotion

Editing & Animation
by Stefanie Schmitt

Germany // 2015 // 0:55 min.

Und...

... hier gibt's noch mehr Filme zu sehen!

Jonsson Gille & Blumm

by admin in Comments: 0

Jonsson Gille & Blumm // In a second

your perfect album for the sunny part of the year 🙂
a new project by f.s.blumm,
a fresh blossom in full bloom:
JONSSON GILLE AND BLUMM

camera, editing & animation
by Stefanie Schmitt

Germany // 2014/2015 // 3:49 min.

Und...

... hier gibt's noch mehr Filme zu sehen!

Gobsquad / Mitschnitt

by admin in Comments: 0

Western Society von Gob Squad / 2013

Der glücklichste Tag

by admin in Comments: 0

Der glücklichste Tag

Titeldesign für Kurzfilm "Der glücklichste Tag" von Renata Nasseri, dffb.

Entwurf und Animation sowie Gestaltung des DVD-Covers
Bildgestaltung: Nikos Welter

Germany // 2014

Und ...

... hier gibt's noch mehr Filme zu sehen!

Clandestino / Unscheinbar

by admin in Comments: 0

Ein visuelles Gedicht aus Fotos, Animation und Musik

El bosque chileno

by admin in Comments: 0

Promo für OdenMusikWaldMusik